Kiefergelenkstherapie

Durch eine Fehlfunktion im Zusammenspiel von Oberkiefer und Unterkiefer kann es zu Symptomen kommen wie: 

  • Schmerzen im Kiefer / Gesichtsbereich,
  • Kiefergelenksgeräusch
  • eingeschränkte Beweglichkeit des Unterkiefers
  • Gelenksentzündungen
  • Zähneknirschen und Pressen
  • Ohrgeräusche
  • Kopfschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen

Um die Kiefergelenksbeschwerden zu beseitigen, muß häufig auch das gesamte "Kausystem", dass aus Kiefergelenk, Muskulatur und Zähnen besteht, mitbehandelt werden.
Zur Diagnosesicherung erfolgt eine ausführliche Untersuchung in Form eines klinischen Funktionsstatus. Falls erforderlich, werden weitere Diagnoseverfahren durchgeführt.

 

 

Behandlungsmöglichkeiten

Je nach Art und Schweregrad der Kiefergelenkserkrankung sowie der mit betroffenen Strukturen können folgende Therapiemaßnahmen einzeln oder in Kombination durchgeführt werden:

  • Aufbiß-Schienentherapie
  • Physikalische Therapie
  • Krankengymnastik
  • Medikamente oder
  • Weiterführende Maßnahmen zB. Einschleiftherapie, Zahnersatz, Kieferorthopädie oder Kieferchirurgische Eingriffe könnten ggf. notwendig sein.
  • Psychosomatische Therapie könnte eine Option darstellen, wenn keine körperliche Ursache für die Störung erkennbar ist.